Mit Flüssiggas mehr Wirtschaftlichkeit in der Landwirtschaft

Kaum ein Unternehmen ist so vielseitig wie ein landwirtschaftlicher Betrieb. Und kaum ein Energieträger ist so vielfältig wie Flüssiggas. Bringen Sie als Landwirt darum jetzt mit der effizienten Alternative zu Strom und Heizöl Ihre Schäfchen ins Trockene. Denn die Vorteile von Flüssiggas lassen sich in vielen Bereichen nutzen:

Vorteile: Unabhängig von öffentlichen Versorgungsnetzen - Sie profitieren von einem exzellenten Heizwert - Sie gehen in Sachen Umwelt und Gesundheit auf Nummer sicher

Die Vorteile liegen auf der Hand

Infrarotstrahler ermöglichen die gleichzeitige Beheizung von Stallabteilen und Liegeflächen und haben sich besonders in der Schweine- oder Kälberzucht bewährt. Die Geräte erzeugen eine Wärmestrahlung, die mit der Sonnenstrahlung vergleichbar ist. Sie sorgen für schnelle, gleichmäßige und effektive Wärme und sind deshalb auch ideal für die Geflügelaufzucht geeignet.

Warmluftgebläse sind in der ringlosen Geflügelaufzucht empfehlenswert, um die empfindlichen Jungtiere vor Temperaturschwankungen zu schützen. Das Warmluftgebläse kann standortgenau eingestellt werden, sodass die Tiere eine optimale Temperatur im Stall vorfinden.

Mobile Flüssiggas-Warmlufterzeuger sind besonders flexibel in der Anwendung. Mit einem Leistungsspektrum von 30–120 kW eignen sie sich sowohl für die Beheizung von Lagerbelüftungstrocknern als auch von Satztrocknern. Mobile Warmlufterzeuger saugen über einen integrierten Ventilator die Umgebungsluft an und können auch als mobile Not- und Zusatzheizung eingesetzt werden.

Stationäre Flüssiggas-Warmlufterzeuger haben eine maximale Leistung von etwa 150 kW. Sie dienen ebenfalls sowohl der Beheizung von Lagerbelüftungstrocknern als auch von Satztrocknern. Die Luftansaugung übernimmt hier das angeschlossene Trockengebläse.

Satzumlauftrockner finden meist Verwendung in größeren Betrieben, die bis zu 10 t Trocknungsleistung täglich erbringen. Der Verbrauch des Flüssiggases richtet sich dabei 1:1 nach dem Trocknungsgrad des Getreides (i.d.R. 14,5 %).

BeBra-Flüssiggas sorgt für flexible Energiebereitstellung – überall. Sie können damit kochen, warmes Wasser bereiten und Ihre Werkstatt-, Wohn- und Büroräume heizen. Hierbei ist die Kraft-Wärme-Kopplung mit einem Blockheizkraftwerk die richtige Entscheidung.

Mit BeBra-Flüssiggas halten Sie die Betriebskosten extrem gering. Wir beraten Sie gerne, welches Konzept für Ihre Gebäude und für Ihren Bedarf geeignet ist. Umsteigen auf BeBra-Flüssiggas lohnt sich immer. Damit können Sie rechnen: Wenn Sie bereits Flüssiggas nutzen, ist die Erweiterung auf andere Hofteile erst recht von Vorteil. Auf zusätzliche Lagerungskosten wie z. B. einen Öltank können Sie dann in Zukunft einfach verzichten.

Biogas-Anlagen produzieren alternative, zukunftsweisende Energie. Im Vergleich zu fossilen Energieträgern entsteht in Biogas-Anlagen CO2-neutrale Energie zur Schonung unserer Ressourcen und zum Schutz der Umwelt. Ohne zusätzlichen Energieeinsatz kann jedoch eine Biogas-Anlage nicht in Betrieb genommen werden.

Hier muss etwas Starthilfe geleistet werden, damit die Anlage den umweltfreundlichen Biogasgewinnungsprozess beginnen kann. Sollten Sie also den Bau einer neuen Biogas-Anlage planen oder Sie betreiben bereits eine Anlage, dann sorgen Sie von Anfang an für einen sauberen Start mit Flüssiggas.


TIPP

Flüssiggas bietet Ihnen in Ihren heimischen vier Wänden eine Menge Komfort. Denn die umweltschonende Energie ist nicht nur die ideale Lösung für die Heizung, sondern bietet noch so einiges mehr, um Ihre Lebensqualität zu steigern. So kann eine Flüssiggasheizung auch für die Warmwasserbereitung genutzt werden – egal ob bei Ihnen eine Heiztherme mit Warmwasserbereitung, ein Durchlauferhitzer oder ein Warmwasserspeicher installiert ist.